spanienwetter.es

Aktuelle Temperaturen
Aktuell  

Niederschlagsradar

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 22.02.2020, 13.17 UhrMit einer lebhaften West-Südwestströmung gelangt milde bis sehr milde Meeresluft nach Deutschland. Eingelagerte Tiefausläufer sorgen dabei für einen wechselhaften Wettercharakter. Nur im Süden hält sich zunächst noch leichter Hochdruckeinfluss.

WIND/STURM: Im Norden und in der Mitte auffrischender Südwestwind. Verbreitet Böen 7-8 Bft, in freien Lagen Sturmböen 9 Bft. An der Küste und im Bergland Sturm- und schwere Sturmböen 9/10 Bft. Exponiert (Nordsee, höhere Berggipfel) orkanartige bis Orkanböen (11/12 Bft). Im Süden Sturmböen 8 bis 9 Bft nur im höheren Bergland.In der Nacht zum Sonntag besonders im Norden nur zögernd nachlassende stürmische Böen, Küsten weiterhin Sturmböen aus West bis Südwest. Berge durchweg schwere Sturmböen, exponiert Orkanböen.Am Sonntag im Süden und in Teilen der Mitte stürmisch (Bft 8 bis 9), im Bergland schwere Sturm- bis Orkanböen. Nach Norden hin nur an der Küste Wind- und stürmische Böen Bft 7/8.

DAUERREGEN: Ab Samstagabend im Harz, in den westlichen und einigen zentralen Mittelgebirgen Dauerregen. Erwartete Mengen zwischen 20 und 40 l/qm, in exponierten Staulagen lokal um 50 l/qm innerhalb von 24 bis 30 Stunden.

Vorhersage - heute

Heute im Norden und in der Mitte windig bis stürmisch, Nacht zum Sonntag vorübergehend abschwächender Wind. Mild bis sehr mild. Heute von Norden südwärts ausgreifend dichte Bewölkung mit meist nur leichtem Regen, zum Abend etwa den Main erreichend. Nachfolgend an den Küsten nur noch einzelne Schauer und kurze Aufhellungen. Im Süden bis zum Wolkenaufzug noch länger sonnig und trocken. Temperaturmaxima 9 bis 15 Grad, im Alpenvorland bis 17 Grad. In der Nordhälfte sowie in Teilen der Mitte frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, vereinzelt Sturmböen. An der See und im höheren Bergland schwere Sturmböen. In der Südhälfte meist nur schwacher bis mäßiger Wind.In der Nacht zum Sonntag oft bedeckt und mitunter länger anhaltende Regenfälle, an den Küsten meist nur einzelne Schauer, im Ostseeumfeld auch Auflockerungen und länger niederschlagsfrei. An den Alpen aufgelockerte Bewölkung und meist trocken. Temperaturminima 9 bis 2 Grad. Weiterhin frischer Südwest- bis Westwind mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland Sturmböen, an der Nordsee auch schwere Sturmböen.

© DWD


Warnkarte

Warnlagebericht für Deutschland

am Samstag, 22.02.2020, 11:00 Uhr

Heute im Norden, Westen und in der Mitte in Böen stürmischer Südwestwind, Küsten und Berge schwere Sturmböen, exponiert orkanartig. Nacht zum Sonntag im Tiefland vorübergehend abschwächend.

Entwicklung der Wetter- & Warnlage:

Mit einer lebhaften West-Südwestströmung gelangt milde bis sehr milde Meeresluft nach Deutschland. Eingelagerte Tiefausläufer sorgen dabei für einen wechselhaften Wettercharakter. Nur im Süden hält sich zunächst noch leichter Hochdruckeinfluss.



WIND/STURM: Im Norden und in der Mitte auffrischender Südwestwind. Verbreitet Böen 7-8 Bft, in freien Lagen Sturmböen 9 Bft. An der Küste und im Bergland Sturm- und schwere Sturmböen 9/10 Bft. Exponiert (Nordsee, höhere Berggipfel) orkanartige bis Orkanböen (11/12 Bft). Im Süden Sturmböen 8 bis 9 Bft nur im höheren Bergland.In der Nacht zum Sonntag besonders im Norden nur zögernd nachlassende stürmische Böen, Küsten weiterhin Sturmböen aus West bis Südwest. Berge durchweg schwere Sturmböen, exponiert Orkanböen.Am Sonntag im Süden und in Teilen der Mitte stürmisch (Bft 8 bis 9), im Bergland schwere Sturm- bis Orkanböen. Nach Norden hin nur an der Küste Wind- und stürmische Böen Bft 7/8.

DAUERREGEN: Ab Samstagabend im Harz, in den westlichen und einigen zentralen Mittelgebirgen Dauerregen. Erwartete Mengen zwischen 20 und 40 l/qm, in exponierten Staulagen lokal um 50 l/qm innerhalb von 24 bis 30 Stunden.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 22.02.2020, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann