spanienwetter.es
Von: THOMAS WEBER
05.01.2021 - 15:45

Spanien - Tourismuszahlen November 2020

Der November bringt ein Minus 90,2 %

Im November 2020 besuchten 456.956 ausländische Touristen Spanien, was ein Minus von 90,2 % gegenüber November 2019 darstellt.

Die Briten liegen mit 88.150 Touristen auf Platz 1 ( -89,9 % ), auf Platz 2 ( -86,6 % ) folgen die Deutschen mit 76.322 Touristen und auf Platz 3 ( -88,4 % ) die Franzosen mit nur 66.533 Touristen.

Januar bis November 2020

Von Januar bis November reisten 3,06 Mio. Briten ( -82,2 % ) nach Spanien. Aus Deutschland kamen 2,33 Mio. Touristen (-78,2 %) und aus Frankreich 3,71 Mio. Touristen (-65,0 %).

Insgesamt zählt Spanien im Zeitraum von Januar bis November 18,31 Millionen ausländische Gäste, was in Summe ein Minus von 76,9 % darstellt.



Andalusien landet bei den beliebtesten Urlaubszielen Spaniens hinter Katalonien und den Kanaren auf Rang 3.

Andalusien registriert in Summe 2,64 Millionen ausländische Besucher, was ein Minus von 76,9 % ist.

Kanaren registrieren in Summe 3,58 Millionen ausländische Besucher, was ein Minus von 70,0 % ist.

Balearen registrieren in Summe 1,70 Mio. ausländische Besucher, was ein Minus von 87,5 % ist.

Wirtschaft

Laut dem spanischen Statistikamt generierten die Touristen von Januar bis November 2020 einen Umsatz von 19,04 Milliarden Euro, was ein Minus von 78,1 % ist. Die Briten werden mit einem Umsatz von 3,01 Milliarden Euro und die Deutschen mit 2,52 Milliarden Euro verbucht.

Andalusien bringt das Geschäft mit ausländischen Touristen einen Umsatz von 2,79 Milliarden Euro, was ein Minus von 76,2 % ausmacht.

Fazit: Brexit und Covid-19 werden der spanischen Tourismusindustrie auch in 2021 weiter schwer zusetzen. Das Ostergeschäft und Pfingsten werden wohl ebenfalls ausfallen. Mit etwas Glück wird es dann im Sommer 2021 wieder aufwärts gehen.

Quelle: INE - Statistikamt Spanien am 05. Januar 2021

Foto: © www.andaluz.tv

Weitere Nachrichten:

In eigener Sache

Live Cams nicht mehr auf spanienwetter.es verfügbar

Passagierzahlen - Flughafen Málaga im Dezember 2020

Im Jahr 2020 meldet Spanien ein Minus von 72,4 %

Sturmtief Filomena hinterlässt auch in Malaga Schäden

Wellen reichten bis zur Promenade

Mijas - Costa del Sol

Sturmtief Filomena fordert 2 Todesopfer

Alle Artikel hier >>