spanienwetter.es
Von: THOMAS WEBER
19.11.2020 - 07:41

Warnstufe Orange für Menorca

Sturm und Wellen stehen auf dem Programm

Ab Donnerstagabend rauscht der Mistral aus nordwestlicher Richtung auf Menorca zu und bringt stürmischen Wind > 65 Km/h, Sturmböen > 80 Km/h und dicke Wellenberge > 5 Meter. Es gilt entsprechend Warnstufe Orange und die Lage wird sich erst ab Samstag langsam beruhigen.

Warnstufe Orange gilt übrigens auch für die Küsten der Provinz Girona, auch hier sorgt der Mistral für stürmische Bedingungen.

Alle aktuellen Messwerte und die laufende Prognose gibt es, 4 x täglich aktualisiert, auf www.spanienwetter.es und natürlich auch auf www.meteo365.es


Details zu Menorca

Menorca ist die östlichste und nördlichste Insel der spanischen autonomen Region Balearen. Ihr katalanischer Name bedeutet „die Kleinere“, im Gegensatz zu Mallorca, „die Größere“. Auf Menorca leben 93.397 Einwohner auf 694 Quadratkilometern. Die Hauptstadt ist Maó.

Außerhalb der beiden Städte Ciutadella und Maó wird das Bild der Insel vor allem von geruhsamer Beschaulichkeit geprägt: viele von Steinmauern gesäumte Felder, weiß getünchte Bauernhöfe mit alter Käsetradition (siehe Mahón-Menorca-Käse), idyllische Dörfer und malerische Fischerorte.

Insgesamt ist die Insel sehr grün und waldreich und es wird viel Landwirtschaft betrieben. Der ursprüngliche Norden ist felsig und geprägt von schroffen, zerklüfteten, teilweise fjordartigen Küsten, der Süden wirkt sanfter, die Küste ist weniger zerklüftet und weist mehrere touristisch nutzbare Strände auf.

In Folge der späten Erschließung durch den Tourismus wurde Menorca vor großen Hotelbauten und Zersiedelung weitgehend bewahrt. Im Jahr 1993 wurde die Insel zu einem Biosphärenreservat erklärt. Heute steht fast die Hälfte der Insel unter Landschafts- und Naturschutz. Viele unbebaute Strände und Landschaften sind somit erhalten geblieben. Die Bauweise der Touristenunterkünfte ist im Vergleich zu den Touristenzentren der Nachbarinseln (Mallorca, Ibiza) großzügiger. Menorca ist deshalb ein Ziel sowohl für Natur- und Kulturinteressierte als auch für Badebegeisterte.


Weitere Nachrichten:

Sturmtief von Andalusien bis Valencia

Starkregen, Sturmböen und Neuschnee

Tarifa - Costa de la Luz - Andalusien

Levante bringt Warnstufe Orange

Deutschland gegen Spanien - Ramos gegen Kroos

Das Wetter spielt auf jeden Fall mit

Sommertag an der Costa del Sol

Gab es heute einen historischen Höchstwert?

Alle Artikel hier >>