spanienwetter.es
Von: THOMAS WEBER
19.06.2020 - 09:06

Erste intensive Hitzewelle für Andalusien im Anmarsch

Temperaturen steigen auf über 40 °C

Ein Hochdruckgebiet im Südwesten von Algerien schaufelt ab Samstag zunehmend heiße Luft nach Spanien, in Andalusien und Extremadura steigen die Tageshöchstwerte dann im weiteren Verlauf der kommenden Woche auf über 40 °C im Schatten.

Da das Wasser an der Costa del Sol noch kühl ist, werden am Beispiel Malaga Capital die Werte dann bei +- 29 °C liegen. Auch besteht die Möglichkeit, dass es temporär Nebel gibt. Der Nebel, hier Taro genannt, tritt dann auf, wenn heiße und trockene Luft aus dem Süden auf kaltes Wasser im Alboran Meer trifft.

Die äußeren Ausläufer eines großen Tiefdrucksystem vor Island holt die heiße Luft dann in Spanien ab und transportiert heiße Luftmassen nach Frankreich, England und Mittel- und Nordeuropa.

Grafiken bis Mittwoch:









Weitere Nachrichten:

Covid 19 - Gandia (Valencia)

Für 3 Euro kann man nun seinen Strandabschnitt abstecken

Tourismus in der Provinz Malaga

Die Prognosen lassen das Schlimmste befürchten

In Andalusien bis zu 44 °C

Gran Canaria bis zu 41 °C

Waldbrand bei Seron (Almeria)

Infoca mit voller Mannschaft im Einsatzgebiet

Alle Artikel hier >>