spanienwetter.es
Von: THOMAS WEBER
15.03.2020 - 08:44

Wetterwechsel in Spanien

Im Osten drohen heftige Schnee- und Regenfälle

In Spanien steht ein Wetterwechsel an und dieser bringt in der Nordhälfte des Landes ab Sonntagabend die ersten Schnee- und Regenschauer. In der Nacht auf Montag werden die Niederschläge intensiver und örtlich muss mit 25 cm Neuschnee gerechnet werden, dabei fällt die Schneefallgrenze auf 700 bis 900 Meter. Massive Regenfälle werden vor allem in Castellon (Valencia) prognostiziert, in der Region fallen bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter. Die Unwetterlage lässt erst Richtung Dienstagmittag nach.

Grundsätzlich wird die Woche in ganz Spanien eher unbeständig. Die Prognose für die zweite Märzhälfte zeigt, dass die Wetterlage eher unruhig und wechselhaft ist.

Aktuelle Werte und laufende Prognosen im Detail auf www.spanienwetter.es

Grafik oben: Unwetterkarte für Montag

Grafik: Unwetterkarte ab Sonntagnachmittag


Grafik: Unwetterkarte bis Dienstagmittag


Video: Strömungsanimation Vorschau für Sonntagabend 22.00 Uhr, Höhe 3.600 Meter



Weitere Nachrichten:

Tiefdruckgebiet erreicht am Dienstag Andalusien

Örtlich auch nennenswerter Niederschlag

Ab Sonntagabend wird es im Norden ungemütlich

Sturm, Wellen und reichlich Neuschnee

Ozonloch erstmals in der Arktis beobachtet

Starke Polarwinde begünstigen diese Entwicklung

Regenwarnung für Teile von Andalusien

Die kommenden Tage eher unbeständig

Alle Artikel hier >>