spanienwetter.es
Von: THOMAS WEBER
03.02.2020 - 10:37

Spanien - Tourismuszahlen Dezember 2019

Andalusien und Valencia die großen Gewinner

Im Dezember 2019 besuchten 4,31 Millionen ausländische Touristen Spanien, was ein Minus von 0,9 % gegenüber Dezember 2018 darstellt.

Die Briten liegen mit 790.507 Touristen auf Platz 1 ( -7,7 % ), auf Platz 2 ( +0,5 % ) folgen die Franzosen mit 556.780 Touristen und auf Platz 3 ( -7,4 % ) die Deutschen mit 497.204 Touristen.

Januar bis Dezember 2019

Von Januar bis Dezember reisten 18,07 Mio. Briten ( -2,4 % ) nach Spanien. Auf Platz 2 werden 11,17 Mio. Touristen aus Deutschland ( -2,1 % ) gezählt und auf Platz 3 landen die Franzosen ( -1,2 % ) mit 11,15 Mio. Touristen.

Insgesamt zählt Spanien im Zeitraum von Januar bis Dezember 83,70 Millionen ausländische Gäste, was in Summe ein Plus von 1,1 % darstellt.

- Aus Belgien kommen 2,54 Mio. Touristen ( +1,3 % )
- Aus Irland kommen 2,17 Mio. Touristen ( +6,0 % )
- Aus Holland kommen 3,70 Mio. Touristen ( -4,0 % )
- Aus Skandinavien kommen 5,55 Mio. Touristen ( -4,4 % )
- Aus Schweiz kommen 1,82 Mio. ( -3,1 % )
- Aus USA kommen 3,33 Mio. Touristen ( +10,3 % )

Andalusien landet bei den beliebtesten Urlaubszielen Spaniens hinter Katalonien, den Balearen und den Kanaren auf Rang 4.

Andalusien registriert in Summe 12,08 Millionen ausländische Besucher, was ein Plus von 3,4 % ist.

Kanaren registrieren in Summe 13,15 Millionen ausländische Besucher, was ein Minus von 4,4 % ist.

Balearen registrieren in Summe 13,68 Millionen ausländische Besucher, was ein Minus von 1,2 % ist.

Katalonien registriert in Summe 19,36 Millionen ausländische Besucher, was ein Plus von 0,8 % ist.

Valencia registriert in Summe 9,56 Millionen ausländische Besucher, was ein Plus von 3,9 % ist.

Wirtschaft

Laut dem spanischen Statistikamt generierten die Touristen von Januar bis Dezember 2019 einen Umsatz von 92,27 Milliarden Euro, was ein Plus von 2,8 % ist. Die Briten werden mit einem Umsatz von 17,98 Milliarden Euro und die Deutschen mit 11,72 Milliarden Euro verbucht.

Andalusien bringt das Geschäft mit ausländischen Touristen einen Umsatz von 12,52 Milliarden Euro, was ein Minus von 0,9 % ausmacht.









Fotos © andaluz.tv

Weitere Nachrichten:

Terral bringt uns auch im Herbst zum Schwitzen

Costa del Sol die heißeste Region in ganz Spanien

Warnstufe Orange für Mallorca

Sturm, erhöhter Wellengang und Schneefall

Costa del Sol braucht dringend mal Regen

Am Freitag könnte es endlich mal wieder etwas Niederschlag geben

Vor der Küste von Fuengirola

Erdbeben erreicht in der Spitze eine Magnitude von 4,5

Alle Artikel hier >>