spanienwetter.es
Von: THOMAS WEBER
02.12.2019 - 11:27

Spanien - Tourismuszahlen Oktober 2019

Andalusien mit mehr Touristen, aber mit weniger Umsatz

Im Oktober 2019 besuchten 7,62 Millionen ausländische Touristen Spanien, was ein Minus von 0,3 % gegenüber Oktober 2018 darstellt.

Die Briten liegen mit 1,65 Mio. Touristen auf Platz 1 ( -4,4 % ), auf Platz 2 ( -8,3 % ) folgen die Deutschen mit 1,13 Mio. Touristen und auf Platz 3 ( -1,7 % ) die Franzosen mit 894.899 Touristen.

Januar bis Oktober 2019

Von Januar bis Oktober reisten 16,41 Mio. Briten ( -1,9 % ) nach Spanien. Auf Platz 2 werden 10,11 Mio. Touristen aus Deutschland ( -1,9 % ) gezählt und auf Platz 3 landen die Franzosen ( -2,3 % ) mit 10,02 Mio. Touristen.

Insgesamt zählt Spanien im Zeitraum von Januar bis Oktober 74,72 Millionen ausländische Gäste, was in Summe ein Plus von 1,1 % darstellt.

- Aus Belgien kommen 2,27 Mio. Touristen ( +0,8 % )
- Aus Irland kommen 1,99 Mio. Touristen ( +6,6 % )
- Aus Holland kommen 3,35 Mio. Touristen ( -5,1 % )
- Aus Skandinavien kommen 4,76 Mio. Touristen ( -5,1 % )
- Aus Schweiz kommen 1,64 Mio. ( -2,2 % )
- Aus USA kommen 2,94 Mio. Touristen ( +12,7 % )

Andalusien landet bei den beliebtesten Urlaubszielen Spaniens hinter Katalonien und den Balearen auf Rang 3.

Andalusien registriert in Summe 10,90 Millionen ausländische Besucher, was ein Plus von 3,6 % ist.

Kanaren registrieren in Summe 10,77 Millionen ausländische Besucher, was ein Minus von 4,8 % ist.

Balearen registrieren in Summe 13,37 Millionen ausländische Besucher, was ein Minus von 0,8 % ist.

Katalonien registriert in Summe 17,31 Millionen ausländische Besucher, was ein Plus von 0,8 % ist.

Wirtschaft

Laut dem spanischen Statistikamt generierten die Touristen von Januar bis Oktober 2019 einen Umsatz von 82,19 Milliarden Euro, was ein Plus von 2,9 % ist. Die Briten werden mit einem Umsatz von 16,38 Milliarden Euro und die Deutschen mit 10,53 Milliarden Euro verbucht.

Andalusien bringt das Geschäft mit ausländischen Touristen einen Umsatz von 11,18 Milliarden Euro, was aktuell ein Minus von 1,7 % ausmacht.

Foto: Gran Hotel Miramar Malaga © spanienwetter.es

Weitere Nachrichten:

Covid 19 - Gandia (Valencia)

Für 3 Euro kann man nun seinen Strandabschnitt abstecken

Tourismus in der Provinz Malaga

Die Prognosen lassen das Schlimmste befürchten

In Andalusien bis zu 44 °C

Gran Canaria bis zu 41 °C

Waldbrand bei Seron (Almeria)

Infoca mit voller Mannschaft im Einsatzgebiet

Alle Artikel hier >>