spanienwetter.es
16.04.2018 - 10:53

Irrsinn!! Baumwoll-Anbau in Andalusien

In 2017 über 50 Mio. Euro Subvention

Und wieder freuen sich die EU-Steuerzahler über einen weiteren Subventionsirrsinn in Andalusien. Für das Jahr 2017 erhalten die Baumwoll-Anbauer eine nicht rückführbare Beihilfe in Höhe von 51,3 Millionen Euro. 5.429 Landwirte sollen davon profitieren. Warum man in Andalusien Baumwolle anbaut, dies ist ein Rätsel. Im Rahmen der Steuerlast und der Lohnkosten kann Andalusien auf keine Fall mit Ländern wie China oder Pakistan konkurrieren. Der Anbau von Baumwolle bedeutet den Verlust von Bodenfruchtbarkeit und diese Monokultur ist stark von Pflanzenschutzmitteln abhängig. Um die Menge Baumwolle für ein T-Shirt zu generieren, muss man 2.000 Liter Wasser einsetzen, was gerade hier im trockenen Süden ein großes Problem ist.

Weitere Nachrichten:

Mollina (Provinz Malaga)

Ein Besuch im größten Krippenmusem lohnt sich

Es ist kalt geworden - Madrid meldet nur 0,5 °C

Landesweit ein Mix aus Sonne und Wolken

Andalusien

Der Flüchtlingsstrom ebbt nicht ab

Andalusien heute die wärmste Region auf dem Festland

Kanaren wieder mit viel Sonne und 26 °C

Alle Artikel hier >>